Samstag, 18. Juni 2011

Flucht vor der Angst

„Flucht vor der Angst“ titelt der Tagesspiegel heute (18.6.2011, S. 5). Im Artikel erfährt man aber, daß die Leute in Syrien gar nicht vor ihr fliehen, sondern vor den Truppen des Staatschefs Assad. Sie wären ja auch schön blöd, vor der Angst zu fliehen, noch dazu bis in die Türkei. Die Angst bekommt man auf andere Weise viel leichter und alles in allem auch billiger weg, etwa durch Tabletten oder mit Hilfe eines Psychotherapeuten. 

Kommentare:

Hans Hütt hat gesagt…

Die Angst hat sie gerettet

Ludwig Trepl hat gesagt…

Interessant. Vielleicht sind sie ja sogar zur Angst hin geflohen statt vor ihr, weil sie ahnten, daß diese sie rettet.