Mittwoch, 27. Februar 2013

Opernball


„Sie“ – die Spieler von Hertha sind gemeint – „attackierten den Gegner sehr früh, übten so großen Druck auf den Ball führenden Spieler aus und zwangen diesen zu Fehlern.“[1] Das berichtete uns gestern derTagesspiegel.
So überaus erfreulich es ist, daß sie Druck ausübten – was bitteschön ist ein Ball führender Spieler? Er führt Ball, er hat Ball geführt, er wird Ball führen. Vermutlich ist Ball eine Person. In Wien leben sicher einige Damen dieses Namens, und es gibt dort, wie man aus zahllosen Operetten weiß, besonders viele Spielertypen. Da kann so ein Spieler schon mal ein Fräulein Ball zum Ball, den berühmten Opernball, und auf dem Ball zum und beim Tanz führen.




[1] http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/1-0-sieg-ueber-kaiserslautern-hertha-jetzt-tabellenfuehrer-in-der-zweiten-liga/7839498.html

Kommentare:

Stephanus hat gesagt…

Sie 'führen' den Titel Doktor? [Sehr tapfer!}
Oder:
Sie informieren sich, was Fachsprche' ist: nämlich auch Sprache des Fußballs
Oder,
Nachkucken, was Duden weiß:
http://www.duden.de/rechtschreibung/fuehren

Ludwig Trepl hat gesagt…

Tja, da ist der Duden sogar weiter als Sie: Den Ball kann man führen, aber nicht Ball, auch wenn es ballführende Spieler gibt. Da unterscheiden sich Allgemeinsprache und Fußball-Fachsprache überhaupt nicht. Ich führe auch nicht Titel Doktor, sondern den Titel Doktor. Titel, z. B. Doktor, Konsul, Baron, mag einer führen, der damit handelt, nämlich in seinem Sortiment. Deutsche Sprak schwere Sprak.